Seiten

Sonntag, 31. Juli 2016

Stau

Ja, dieses Wochenende staut es. Überall. Die Stau-Meldungen kommen einem schier endlos lange vor. A3, A5, A7...

Und in meiner Brust. Ja. Leider. Ich habe meinen ersten Milchstau. Und hoffentlich ist es auch der letzte. Das ist nicht nur schmerzhaft sondern auch sehr, sehr lästig.

Gestern Abend fing es an. Mini-B. hatte getrunken und trotzdem war meine Brust hart und prall. Und knotig. Komisch, dachte ich. Hab es dann mal mit massieren versucht wie ganz zu Beginn der Stillzeit bei kleinen "Knubbelchen". Geholfen hat es nichts.

Heute Nacht bin ich dann um kurz nach 2 mit einer schmerzenden Mega-Hupe aufgewacht. Na vielen Dank auch. Sehnsüchtig darauf gewartet, dass Mini-B. aufwacht. Tat er dann auch kurz darauf. Trank aber leider nur wenig. So wenig, dass sich besagte Hupe hinterher nicht besser anfühlte.

Heute Morgen dann das Selbe. Mini-B. trinkt, aber die Brust wird irgendwie nicht leerer. Von der lieben Sandra habe ich dann Erste-Hilfe-Tipps bekommen bis ich meine Hebamme erreichen konnte. Sie sagte ebenfalls: Quark drauf, normal weiter stillen und vor dem Anlegen wärmen. Und Bettruhe. Milchstau sei oft eine Reaktion auf Stress. Bingo. Hatte ich gestern. Auch noch auf's Stillen bezogen. Nice one.

Jetzt ist es fast Mittag, wir haben soeben wieder gestillt - und die Brust fühlt sich unverändert hart an. Nun denn. Ich werde jetzt nochmal ne ordentliche Ladung Quark drauf packen. Und mich dann meinem Sohn anschließen und einen wohlverdienten Mittagschlaf halten. Gleich nachdem ich die leckere Flädla-Suppe (auch bekannt als Fritatten-Suppe) gegessen habe, die mir meine Schwiegermutter soeben vorbei gebracht hat.

In diesem Sinne: Mahlzeit und gute Nacht. Und einen staufreien Restsonntag euch allen.

Kommentare:

  1. Autsch das klingt schmerzhaft! Geht es denn mittlerweile wieder besser? Kann man da mit einer Milchpumpe nachhelfen?
    Drück Dich ❤️

    AntwortenLöschen
  2. Aua! Erinnerst Du Dich an Pennys Marsriegel? Pass bloß auf! Notfalls pumpen bis die Brust wieder weich ist (kannst Du ja einfrieren). So hast dann auch noch was für den Notafall, falls Du mal Medis nehmen musst...

    AntwortenLöschen
  3. Autsch... Nicht schön....

    Ist es inzwischen ein bißchen besser? Lg

    AntwortenLöschen
  4. Eine gute Besserung!!!! Ich habe das 3 x durchgemacht, daher weiß ich wie ätzend das ist. Ich habe viel mit fetthaltigem Quark gekühlt. Riesige Sauerei, aber es hilft. Lass dich aber nicht entmutigen. Das wird wieder. Alles erdenklich Liebe!!!

    AntwortenLöschen
  5. Ihr Lieben, danke euch.

    Ja, inzwischen ist es wieder besser. Abpumpen habe ich in der Nacht versucht, es kam aber nur minimal, deswegen habe ich es dann wieder gelassen weil das die Produktion ja auch wieder anregt.
    Ich habe dann auch Quark drauf gepackt und normal weiter gestillt. Sonntag Abend kam meine Hebi dann noch und hat mich genadelt. Das schlägt bei mir immer super an, so auch in diesem Fall. Zum Glück!

    AntwortenLöschen
  6. Lecker der Spaß! NOT!
    Ich hatte das mehrfach... und auch irgendwann als Spinni länger schlief regelmäßig eine Betonbrust - aber nur auf einer Seite - die kam mit Veränderungen wohl nicht so gut klar ;)
    Eigentlich wollt ich darüber noch schreiben - ups

    Ich hoffe, dass es dir besser geht und auch, dass es der Maus besser geht!

    AntwortenLöschen