Seiten

Mittwoch, 8. Juni 2016

Briefe an dich

Mein kleiner Zauberjunge,

inzwischen bist du vier Wochen alt. Einen Monat. Soll ich etwas dazu sagen? Viel zu schnell...

Du bist ein absoluter Strahlemann. Seit neun Tagen lächelst du bewusst, was das Herz von jedem, dem du dein zahnloses Grinsen schenkst, sofort schmelzen lässt. Das von deinen Eltern sowieso. Wenn du morgens aufwachst, anfängst mit deinen Armen zu rudern und mich angrinst... Schöner kann man nicht geweckt werden. Seit neuestem stillen wir dann nochmal im Bett, du trinkst gemütlich und gibst oft zuckersüße, zufriedene Laute von dir bis du schließlich wieder einschläfst. Dann ratzt du gerne nochmal um die zwei Stunden, in denen ich gemütlich Frühstücke und ein paar Dinge im Haushalt erledige. Meistens. Manchmal lege ich mich auch einfach neben dich und gucke dir beim Schlafen zu.

Ebenso bezaubernd ist dein Pfännle, das du ziehst wenn dir etwas gar nicht gefällt - Gesicht waschen zum Beispiel - und du gleich anfängst zu motzen und zu weinen. Generell weinst du immer noch sehr wenig, aber wach abgelegt zu werden gefällt dir gar nicht. Prinzipiell schläfst du derzeit tagsüber am Liebsten auf deinem Papa oder mir. Oder im sich bewegenden Kinderwagen. Oder in der Manduca.

Die U3 haben wir inzwischen auch hinter uns. Du bist immer noch 55 cm lang, dafür wiegst du inzwischen 4.440 Gramm. Und du bist kerngesund. Außerdem bist du für dein Alter wohl schon sehr weit. Du grinst, du lachst, du schaffst wie ein Wilder mit deinen Armen und Beinen, du guckst einen aufmerksam an und dich um. Deinen Kopf hältst du schon sehr gut und du liebst es, über Mama's Schulter aus dem Fenster zu gucken. Und ab und an gibst du ganz bezaubernde Baby-Laute von dir oder blubberst vor dich hin.

Der Hundemann und du. Ich glaube, das wird eine Freundschaft für's Leben. Anfangs fand er dich sehr suspekt. Komische Geräusche, unkoordinierte Bewegungen... Mittlerweile gehörst du für ihn auch dazu. Voll und ganz. Wenn wir zu Dritt weg waren und der Hundemann zu Hause bleiben musste kommt er inzwischen sofort zu dir an den Maxicosi, ganz vorsichtig, und begrüßt dich. Er nähert sich dir generell sehr, sehr vorsichtig und langsam, selbst wenn er vor Freude ausflippen könnte. Außerdem beschützt er dich. Wenn du in deinem Kinderwagen liegst und ein anderer Hund zu nahe dran kommt geht er dazwischen. Und wenn es ein anderer Hund gar wagt an deinem Kinderwagen hoch zu hüpfen oder sich daran aufzustellen weißt er diesen auch deutlicher zurecht. Dabei ist er nie böse - aber bestimmt. Und ich muss gestehen, ich mag es wenn er auf dich aufpasst. Auch wenn ich nicht weiß, ob es aus Hunde- / Erziehungs- / Rudelsicht richtig ist.

Mein kleiner Sohn, du bereicherst unser Leben so sehr. Du gehörst so sehr dazu, unvorstellbar wie es ohne dich wäre. Ich habe es letztes Mal schon gesagt, ich muss es nochmal sagen: Es ist, als wärst du schon immer hier. In unserer Mitte. In unseren Herzen.

Du wirst unsagbar doll geliebt. Ich hoffe, du spürst das.

Mein kleiner Schatz, wir lieben dich. Ich liebe dich. So, so sehr.

Deine Mama

Kommentare:

  1. Wow, das liest sich einfach nur toll und macht Vorfreude pur!Ihr scheint schon ein ganz wunderbares Team zu sein.
    Ganz liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, du kannst dich wirklich freuen. Auf das was kommt. Es ist der absolute Hammer!

      Löschen
  2. Woooooow ❤️❤️❤️❤️❤️
    Ja das macht wirklich Vorfreude, man spürt Deine Liebe zu dem Kleinen in jedem Wort, er spürt das sicherlich auch ❤️❤️❤️❤️❤️

    Was für ein Gefühlschaos deine letzten 3 Berichte am Stück zu lesen, ich bin jetzt erst mal platt �� Aber total glücklich und freue mich so riesig für dich!!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Marie ♥ Danke.

      Ich hoffe, ihr hattet einen schönen Urlaub.

      Löschen
    2. Ja war wunderschön und total entspannt :) leider ist es bei der Arbeit total stressig jetzt noch geworden, aber hey, nur noch gute 4 Wochen:)

      Bin so glücklich für euch irgendwie, ich freue mich total auf das was auf uns zukommt! ❤️

      Löschen
    3. Noch 4 Wochen? Du wirst sehen, die sind ruck zuck um ;)

      Freu dich. Das kannst du wirklich. Es ist einfach nur wunderschön!! ❤️

      Löschen
  3. Einfach wundervoll zu lesen. Drück dich. ��

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich drück dich zurück! :-*

      Bei euch auch alles gut? Schade,dass man von dir gar nichts mehr liest.

      Löschen
    2. Soweit noch alles gut, war ein paar tage im Spital wegen Verdacht auf vorzeitige Wehen, die aber gott sei dank nich Muttermund fördernd waren. Noch mal mehr liegen und schonen. Für die Ankunft der beiden ist soweit alles vorbereitet. Jetzt heißt es noch ein paar Wochen durchhalten. Vielleicht kann ich mich aufraffen und mal einen ausführlichen Bericht schreiben, Zeit hätt ich ja. ��

      Löschen
    3. Puuh, zum Glück hat sich der Muttermund nicht beeindrucken lassen. Ich denk an dich und wünsche dir gute Nerven. Und vielleicht kannst du die letzten Wochen ja auch noch etwas genießen. Das wünsche ich dir.

      Über einen ausführlichen Bericht würde ich mich tatsächlich sehr freuen :)

      :-*

      Löschen
  4. Ich freue mich so, dass ihr euch von der anstrengenden Zeit nach der Geburt so schnell und gut erholt habt.

    Sei umarmt
    einsplusiens

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke du Liebe. Dicke Umarmung zurück!

      Löschen