Seiten

Freitag, 9. Oktober 2015

Schlaflos. Allerdings nicht in Seattle.

Geht euch das manchmal auch so? Dass ihr einfach nicht schlafen könnt?

Ich kann ganz gerne nicht schlafen wenn es mir nicht gut geht, ich zu viele Dinge im Kopf habe und schlicht zu viel grüble. Da kenne ich das, dass ich mich ins Bett lege, die Augen schließe und einfach nicht in den Schlaf komme.

Aber wenn es mir gut geht?! Da schlafe ich normalerweise tief und fest. Durchgehend. Und viel. Ich bin auch jemand, der viel Schlaf braucht. Also so 8 Stunden (mindestens) sind schon schick.

Derzeit ist es zwar so, dass ich meistens wunderbar einschlafen kann, dafür dann aber nachts wegen irgend etwas aufwache - ganz gerne weil ich mal für kleine Königstigerinnen muss - und dann kann ich nur schwer wieder einschlafen. Dabei ist es egal, ob das nun um 23 oder 3 oder 5 Uhr ist. Schnurzegal. Einmal wach bleibe ich erstmal wach. Wenn ich Glück habe nicht die restliche Nacht lang. Wenn ich allerdings Pech habe schlafe ich erst ca. 1 Stunde bevor der Wecker klingelt wieder ein. Was dann auch nicht unbedingt von Vorteil ist, aber hey.

Manchmal aber kommt es vor, dass mir der Hundemann zur Hilfe eilt. Oder besser gesagt pupst. Nur am Timing sollten wir noch arbeiten, denn wenn er das tut bin ich in 90% der Fälle eh grade wieder am Wegdösen und nur noch Sekunden von Haiabubuland entfernt. Naja. Frau kann eben nicht alles haben, nech?! Jedenfalls "hilft" mir der Hundemann dadurch, dass er einen Giftgas-Angriff startet. Und zwar einen vom Aller feinsten ekligsten. (Seid froh, dass man Gerüche nicht posten kann :P Wobei... Wenn ich das tun würde hätte ich vermutlich umgehend jemanden von irgendeiner Behörde vor der Tür stehen. Wegen Gefährdung der Allgemeinheit oder so.)

Fakt ist: Diesen Angriff auf unsere Riechzellen nimmt dann in der Regel auch der Göttergatte zur Kenntnis. Sprich er wacht davon auf. Und DAS ist mein großer Vorteil! Denn wenn er eh schon wach ist kann ich mich auch gleich noch an ihn kuscheln. Und das wiederum scheint mein Einschlaf-Ritual-Zentrum (oder was auch immer) anzukurbeln - denn so schlafe ich abends auch zu 99% ein - und schwupps... Ratze ich weg.

Pech ist dann nur, wenn der Hundemann seine Angriffe nicht umgehend wieder einstellt sondern nur eine kurze Feuerpause gewährt. Denn dann kann es passieren, dass der Göttergatte und ich beide wieder aufwachen, er sich zur Seite dreht (vermutlich um seine Nase möglichst weit vom Hundemann entfernt zu platzieren) - und ich entkuschelt da liege und zum Wachbleiben verdammt bin...

Prinzipiell eine wirklich nette Geste vom Hundemann. Nur am Timing sollten wir dringend noch arbeiten.


Kommentare:

  1. Die kleine Pupskanone...ja ich bin froh, dass du nicht geruchsposten kannst. Mir reicht eindeutig meine mit Mundgerucht behaftete Katze :)

    AntwortenLöschen
  2. Hundepupskoma? Ich lach mich schlapp. Und by the way: Diese (Ein)Schlafprobleme...wäh...kenne ich. Kommen immer wieder. Sooooo nervig. Hoffe dieses WE ist Schlafenszeit bei J.Bs dahoam. ❤️❤️❤️

    AntwortenLöschen